Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Volltextsuche

Unterkünfte

Unterkünfte online buchen

Schnell Gefunden

Volltextsuche

Weinmarkt

Prächtige Giebelhäuser (um 1600) zieren die Westseite des Weinmarkts:

Das Eckhaus mit dem zierlichen Turmhelm ist die ehemalige Ratstrinkstube. Sie war Waaggebäude und Unterkunft für hohe Gäste der Stadt wie Kaiser Karl V. (1546) und König Gustav II. Adolf von Schweden (1632).

Das heutige Gasthaus „Zur Glocke“ ( Patrizierhaus mit Treppengiebel vor 1600).

Das „Deutsche Haus“ mit figurenreichem Fachwerk aus der Spätrenaissance. Unter dem kleinen Walmdach thront Bacchus, Gott des Weines und der Lebensfreude.

Die „Schranne“ mit ihrem obeliskengeschmückten Schneckengiebel. Der langgestreckte Bau war Getreidespeicher, Handelsplatz und Tanzhaus.

Weinmarkt
Weinmarkt
Weinmarkt
Weinmarkt